News

Forschungsprojekt - iKaDes

Prozesswasseraufbereitung für die Pharmaindustrie

Verfahrens- und Anlagenkonzept auf der Basis immobilisierter Katalasen zur energieeffizienten Umsetzung von Desinfektionsmitteln in der Prozesswasseraufbereitung für die Pharmaindustrie

Seit Januar 2019 arbeitet G.E.O.S. zusammen mit den Partnern UMEX GmbH Dresden (Projektkoordinator), Institut für Biochemie Universität Leipzig und Institut für Genetik Technische Universität Dresden an der Entwicklung eines neuartigen Konzeptes zur energieeffizienten katalytischen Zerlegung von Desinfektinsmitteln (Wasserstoffperoxid, Ozon) in der Prozesswasseraufbereitung für die Pharmaindustrie. Der Schwerpunkt der Arbeiten von G.E.O.S. ist die numerische Simulation der komplexen gekoppelten Strömungs- und katalytischen Reaktionsprozesse im Pilotreaktor als Grundlage für dessen Optimierung.


Abbildung: Erste Simulationsergebnisse für das turbulente Strömungsfeld um die mit Katalasen beschichteten Probekörper.