Dienstleistungen

  • Entwicklung von innovativen Behandlungstechnologien / Reinigungsverfahren zur Entfernung von toxischen und Wert(halb)metallen, einschließlich mikrobieller Eisenoxidation und Sulfatreduktion aus Industrie-, Gruben-, Dränage- und Haldensickerwässern aus Braunkohle- und Erzbergbau, Steine- und Erdengewinnung
  • Gutachten und Experimentalstudien zur Konditionierung und Verwertung von Reststoffen aus der Behandlung von Industrie- und Bergbauwässern
  • Naturnahe Behandlung bergbaulich geprägter Wässer (Wetlands, reaktive Dränagen, aerobe und/oder anaerobe Behandlungsstufen)

Referenzen

Planung / Umrüstung der Wasseraufbereitungsanlage Borna West, Durchführuzng Pilotversuch zur Technologieoptimierung im Auftrag der LMBV

Auf dem Standort der Nickelhütte Aue werden durch historisch bedingte Altlasten erhöhte Werte von Ni, Cd und As im Grundwasser angetroffen.

Das Rotschlammrestloch (RSRL) Heide V wurde nach der tagebaulichen Nut-zung (bis 1967) mittels eines Trenndammes vom Restloch (RL) Heide VI abge-trennt und von 1971 bis 1990 zur Ablagerung von Rotschlämmen genutzt

Das Ziel des Projektes besteht darin, ein automatisiertes System in einem Brunnen zu installieren, das in der Lage ist, Ablagerungs-prozesse und den technischen Zustand zu erfassen.

Pilotanlage zur Behandlung saurer Bergbauwässer.

Pilotversuche WBA Plessa.

Environmental assessment Assarel Medet.