News

22. International Biohydrometallurgy Symposium

24. - 27. September 2017 TU Bergakademie Freiberg, Sachsen

Vom 24.09. bis 27.09.2017 fand in Freiberg das 22. International Biohydrometallurgy Symposium statt, ein globales Forum für Experten aus Wissenschaft und Industrie, die in den Bereichen Biomining, Biolaugung, Metallgewinnung, biologischer Sanierung und den mikrobiologischen Grundlagen tätig sind.

Organisiert wurde die Tagung durch die DECHEMA e.V. und die TU Bergakademie Freiberg die durch das Local Organizing Committee tatkräftig unterstützt wurden. Im LOC war G.E.O.S. durch Dr. Glombitza und Dr. Kermer vertreten.

Insgesamt mehr als 200 Teilnehmer aus mehr als 30 Nationen präsentierten neueste Ergebnisse aus Wissenschaft und Industrie.

G.E.O.S. präsentierte sich zu dieser Veranstaltung mit einem eigenen Firmenstand und wurde durch Dr. Franz Glombitza, Mirko Martin, Dr. Susan Reichel sowie Jacqueline Engel aus dem Fachbereich Verfahrensentwicklung & Biotechnologie und Dr. René Kahnt sowie Marcel Schlegel aus dem Fachbereich Geoinformatik & Modellierung kompetent vertreten.

   

Des Weiteren hielt Dr. Susan Reichel einen Vortrag zum Thema „Microbial Production of Schwertmannite: Development from Microbial Fundamentals to Marketable Products“, in dem Sie den Zuhörern einen innovativen Wasseraufbereitungsprozess zur mikrobiellen Herstellung von Schwertmannit und dessen Nutzung als Wertstoff näher brachte.

    

Zu der parallel zur Veranstaltung laufenden Postersession konnte G.E.O.S. folgende Projekte/Themen präsentieren:

-        „Innovative biohydrometallurgical approaches in the EU project FAME”
-        “Selective chemical and biological metal recovery from Cu-rich bioleaching solutions”

Letzteres, welches in Zusammenarbeit mit der BGR in Hannover und der Bangor University erstellt wurde, gewann zudem den IBS 2017 – Poster Award – für einen herausragenden Posterbeitrag.

Weitere Informationen zur Tagung finden Sie auch unter:

http://dechema.de/IBS2017.html